Vom Barrakuda über den Blues-Musiker „Blind Snooks Eaglin“ oder auch die Bedeutung der Verben aus dem Englischen – für uns klang es einfach so wie klingen musste. „Snooken“ heißt für uns an den Blues-Wurzeln zu schnüffeln. Seit er uns gepackt hat, hegen wir die Leidenschaft genauso zu spielen wie es in den 30ern und 40ern gemacht wurde. Ohne großen Aufwand und Lautheit, ohne die übliche Technik, möglichst pur. Wir erzählen sie einfach noch einmal, die Geschichten des Muddy Waters, Howlin’ Wolf oder Lightning’ Hopkins. Klingende Erzählungen des Urban Blues, des Folk- und Country-Blues, des Prison- und Cajun Blues, rau, archaisch gesellschaftsbezogen und realistisch, beweglich und schmiegsam. Es sind die gleichen Geschichten die uns auch heute noch beschäftigen – Stories aus dem Alltag der Menschen und ihren Sorgen. Manchmal reichen eine Gitarre ein Drink um diese Probleme zu lösen. Wir haben jedoch auch herausgefunden, dass man sich den Alltag auch aus den Gliedern tanzen kann. SNOOKS! sind DD Mende (Gitarren), Mike Schneider (Vocals&Harp) Johnny B. Gomer (Bass) und Jürgen Bürklin (Drums).
Unser Debüt-Album haben wir gerade in München im Moonshine-Records-Studio aufgenommen. Wir harren der Pressung der Vinyl-Scheibe, auf der unser Abenteuer für die Ewigkeit festgehalten wird. Die Zeitreise verdanken wir Christian Krüger, der über 10 Jahre lang alte Technik aus den USA importiert hat und sie wieder zum Laufen brachte. Zieht’s Euch rein – it’s something special!